Geschichte

1836

August Conrad Ludwig Block aus Pötrau erhält das königliche Privileg (ausdrückliche landesherrliche Einzelverleihung, das Recht quasi im Staatsauftrag tätig zu sein), im Dorfe Schwarzenbek eine Apotheke einrichten und betreiben zu dürfen. Das Dorf zählt damals etwa 600 Einwohner. Standort der „königlich privilegierten Apotheke" ist die Schefestraße 8.

1890
Nach viermaligem Besitzerwechsel kauft Dr. Richard Saur die Apotheke und beantragt wenig später eine Verlegung in die verkehrsgünstiger gelegene Lauenburger Straße. Dies ist der Auftakt zu einem längeren Verwaltungsakt. Unklare Rechtsverhältnisse und immer wieder zu korrigierende Irrtümer beim Ausstellen der Urkunden verzögern die Genehmigung.

1898
wird die Verlegung in die Lauenburger Straße offiziell gestattet und registriert. 1920 erhält Dr. Saurs Sohn Kurt das Privileg zum Betreiben der Apotheke.

1950
In Schwarzenbek, das mittlerweile rund 6000 Einwohner zählt, wird von Bürgern und Ärzten mehrfach der Wunsch nach einer zweiten Apotheke laut. Ein Kaufmann stellt im selben Jahr den ersten Antrag – die Genehmigungsbehörden zögern. Nach vier Jahren erscheinen erstmals Vertreter von Aufsichtsbehörden und Standesvertretung zu einem Ortstermin – mit offenem Ausgang.

1955
Siegfried Genz zieht in die neuen, größeren Räume um. Im Laufe der Zeit wurde aus
der kgl. Privilegierten "Die Stadt-Apotheke“. 1967 geht die bisher gepachtete Apotheke in seinen Besitz über.


1984
Sohn Peter Genz übernimmt "Die Stadt-Apotheke“ – mittlerweile gibt es zwei weitere Apotheken, Schwarzenbek hat rund 14.000 Einwohner.

2000
Peter Genz verlegt die Geschäftsräume in die Passage, erweitert sie ein Jahr später auf rund 300 qm und gestaltet die gesamten Räumlichkeiten nach Feng-Shui-Gesichtspunkten.

2002
Die „Stadt-Apotheke“ beginnt mit der systematischen Einführung eines Marketingkonzeptes und eigener Marken. Unter dem Namen Genz laufen heute „Die Stadtapotheke“, die gesundheitsbewusste Erlebnisgastronomie und Animation „Akiwa“ und die Wellness-Abteilung „Die Oase“.

2004
Heute steht das ganzheitliche Gesundheitshaus mit Qualitätsmanagement in Schwarzenbek als Synonym für die Schwarzenbeker Wohlfühl-Apotheke.
Eben „genz“ anders.

2005
Im Sommer 2005 wurde als Filial-Apotheke die Ritter-Wulf-Apotheke im Zentrum von Schwarzenbek gegründet. Sie entspricht in ihrer Zielsetzung den gleichen Anforderungen wie die Stadtapotheke.

 

2011

Die Apotheke besteht jetzt 175 Jahre in Schwarzenbek.

 

2014

Peter Genz feiert sein 30jähriges Dienstjubiläum.